Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Konzeption der Grund- und Mittelschule Baunach zur Gestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Leitgedanke

Unter dem Leitsatz „Bau mit an der Grund- und Mittelschule Baunach“ werden unter anderem zu dem Qualitätsbaustein „Kooperation mit Erziehungsberechtigten“ unter dem Leitsatz „Wir schätzen uns wert, weil wir es wert sind“ folgende Leitziele formuliert:
Die Schulgemeinschaft soll von gegenseitigem Respekt und vertrauensvollen Umgang geprägt sein.
Eltern sollen sich als Teil der Schulgemeinschaft wohl- und wertgeschätzt fühlen.
Eltern beteiligen sich am Schulleben und Unterrichtsgeschehen.
Es findet ein Informationsaustausch über wichtige schulspezifische Fragen statt.
Komplettiert wird diese Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Blick auf den zentralen Leitgedanken, der sich in den drei Begriffen – füreinander – miteinander – voneinander – manifestiert.

Qualitätsbereich Gemeinschaft

2.1. Wertschätzung der Eltern

Die Wertschätzung der Eltern spiegelt sich in den von der Schulfamilie formulierten oben genannten Leitzielen wieder, die im täglichen Miteinander maßgebend sind.

2.2. Zeit für die Eltern

wöchentliche Sprechstunden aller Lehrkräfte
zwei Elternabende im Schuljahr
Bereitschaft der Lehrkräfte auch außerhalb der offiziellen Sprechstunden zur Verfügung zu stehen
Schulleitung steht nach Terminvereinbarung oder in dringenden Fällen zeitnah für Gespräche zur Verfügung

2.3. Willkommenskultur

Für Gespräche steht ein gepflegtes Elternsprechzimmer zur Verfügung
Angebot des individuellen Zeitwunsches bei den Elternsprechtagen
Erster Schultag
Begrüßung der Eltern
Gemeinsamer Austausch bei Kaffee und Kuchen
Kurze „Schnupperstunde“
Informationsabende
Neu in der Schule
Aufbau der gebundenen Ganztagsschule
Mittlere Reife Zug an der Schule Baunach
Berufsorientierung: Unser Modell: Netzwerk 4+1
Elterngespräche mit „Vorschuleltern“ im Rahmen der Kooperation Schule - Kindergarten


Qualitätsbereich Kommunikation

3.1. Direkte Kommunikation

wöchentliche Sprechstunden
Elternsprechtage

Informationsabende
individuelle Termine

3.2. Elternvertreter

Die Schulleitung und themenbezogen auch Lehrer bzw. Fachkräfte sind immer bei den Elternbeiratssitzungen anwesend und informieren die Elternbeiräte der Grund- und Mittelschule über Neuerungen und diskutieren aktuelle Anliegen.

3.3. Kommunikationskanäle

ESIS – Informationssystem
Sekretariat, um Absenzen z.B.: Absenzen zu melden
analog gestaltete e-mail Adressen der Lehrkräfte zur direkten Kontaktaufnahme
alle Schülerinnen und Schüler haben ihre eigene “Dienst E-Mail” Adresse
Nutzung der “schul.cloud” als kollaborative WhatsApp Alternative

3.4. Informationskanäle

schulintern
Elternbriefe
Homepage (mit Downloads und Info-Schreiben)
Informationsabende
außerschulisch
Gemeindeblätter
lokale Zeitung „Fränkischer Tag“
lokales Internetportal „Nachrichten am Ort“

Qualitätsbereich Kooperation

4.1. Schulfeste

Weihnachtsfeier
Sommerfest
Ausbildungsmesse
Im jährlichen Wechsel werden diese beiden Schulfeste in enger Kooperation mit den Mitgliedern des Elternbeirates organisiert und durchgeführt. Die einzelnen Klassen mit ihren Klassenlehrern und die Fachlehrkräfte sind aktiv mit eingebunden.

4.2. Beratungs- und Unterstützungsangebote

Schulpsychologin
Beratungslehrer
Schulsozialarbeiterin
Schullaufbahnberatung

4.3. Vernetzung mit außerschulischen Partnern

Die zahlreichen und unterschiedlichsten Kooperationen der Grund- und Mittelschule Baunach sind für die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Eltern unterstützend wirksam.
Hier seien einige beispielhaft genannt:
Kooperation mit der örtlichen Bücherei
Kooperation mit vielen lokalen Firmen im Rahmen der Berufsorientierung
Kooperationsfirmen
Handwerkspaten
Kooperation mit den Jugendkontaktbeamten der Bamberger Polizei
(siehe auch unter “Bausteine - Kooperationspartner”)

4.4. Schülerorientierte Elternarbeit

Durchführung einer schulhausinternen Ausbildungsbörse für Schüler und Eltern.
Berufsberatung für Schüler und Eltern vor Ort durch die offizielle Berufsberaterin der Arbeitsagentur Bamberg.
Bei Elterngesprächen ist erwünscht, dass die Kinder dabei sind.
Lernentwicklungsgespräche in den ersten beiden Jahrgangsstufen, sowie in der 5. Klasse

Qualitätsbereich Mitsprache

5.1. Leitbildprozess

Die Eltern waren und werden auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil und aktives Mitglied innerhalb des Leitbild Prozesses sein. Dieser ist immer auch Grundlage für die Schulentwicklung.

5.2. Evaluation

Beteiligung der Eltern an der externen Evaluation im Schuljahr 2016/17
Eröffnungskonferenz
Interview der Mitglieder der beiden Elternbeiräte
Befragung
Bericht Eröffnung
Befragung der Eltern zum digitalen Unterricht während der Corona-Krise
Veröffentlichung im Jahresbericht des Schuljahres 2019/20

5.3 Elternbeirat

Der Elternbeirat ist eine Einrichtung der Schule; er bringt Ideen und Interessen der Erziehungsberechtigten für die Schule mit ein.
Unsere Aufgabe besteht darin, uns aktiv am Aufbau und Erhalt des schulischen Lebens zu beteiligen, das Vertrauen zwischen den Eltern und der Schule aufrecht zu erhalten und weiter zu festigen.
regelmäßiges Treffen des Elternbeirates mit der Schulleitung
Organisation und Durchführung des Schulfestes Weihnachtsfestes (Spenden einsammeln, Kuchen organisieren, etc.)
Wegen der ständig steigenden Anforderungen im Unterricht ist es auch Ziel des Elternbeirates, durch sinnvolle Ergänzungen der schulischen Ausstattung und gezielte Unterstützung weiterer Maßnahmen (z.B. Zuschuss zu Klassenfahrten) zu einem abwechslungsreichen und vielseitigen Schulleben bei zu tragen.
Die Klassenelternsprecher organisieren mehrere Elterntreffs in den entsprechenden Klassen, je nach Klasse werden verschiedene Aktionen (Nikolausaktion, Grillfest, Jahresabschlusstreffen, …) veranstaltet, wobei auch die Lehrer mit eingeladen sind. Der Elternbeirat ist zur Erfüllung seiner Aufgaben laufend im Gespräch mit Schulleitung, Lehrern und Schülern. Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern werden angenommen. Die Beratung und oft auch Entscheidung über die Problem- und Fragestellungen erfolgt in regelmäßigen Elternbeiratssitzungen. In diesen Sitzungen findet immer eine offene Kommunikation statt. Die Schulleitung nimmt mit großem Engagement an den Sitzungen teil. Da in Baunach Grund- und Mittelschule sind, gibt es auch zwei getrennte autarke Elternbeiräte, die aber miteinander arbeiten. In wichtigen Fällen wird auch kurzfristig eine Sondersitzung abgehalten. Auch bei der Lösung von Problemen, die im Gespräch mit den Lehrkräften, Verbindungslehrern oder der Schulleitung nicht geklärt werden können, bemüht sich der EB um Unterstützung, z.B. Konflikt von Eltern mit den Klassenlehrern, keine Lösung durch die Schule, Problemlösung durch den Klassenelternsprecher. Der Elternbeirat übernimmt dann immer die Aufgabe, dass Gespräche zwischen Eltern und Schule vermittelt werden, damit dann alles zum Guten gewendet wird.
Grund- u. Mittelschule Baunach

FREE
VIEW